FANDOM


Felibär Bearbeiten

Der Felibär (Ursus felixos) ist eine Säugetierart aus der Familie der Bären (Ursidae). Er kommt ausschließlich im Norden Deutschlands in der Region Hamburg vor.

Beschreibung Bearbeiten

Der Felibär hat einen stämmigen, kraftvollen Körperbau. Dies kommt vor allem von seiner bevorzugten Diät: Tiefkühlkost, Süßigkeiten und gelegentliche Snacks zur Schlafenszeit. Ein artspezifisches Merkmal ist die dichte, volle Gesichtsbehaarung sowie das fast vollständige Fehlen von Kopfbehaarung.

Verbreitung und Lebensraum Bearbeiten

Der einzige bekannte Lebensraum des Felibären ist die norddeutsche Großstadt Hamburg. Selten verlässt er sein ihm bekanntes Revier, und wenn zeigt er deutliche Anzeichen von Stress und Unwohlsein. Der Felibär ist ein sehr heimatverbundenes Lebewesen, der sich nur in einer ihm bekannten Umgebung sicher und gut aufgehoben fühlt.

Lebensweise & Sozialverhalten Bearbeiten

Die Aktivitätszeit des Felibären hängt von den Umweltbedingungen, der Jahreszeit und der Nähe von Menschen ab. Am aktivsten ist er gegen Nachmittag, nachdem er seinen benötigten Schlaf bekommen hat. Wenn nötig kann er jedoch auch schon am Vormittag oder, in seltenen Fällen, bereits am frühen morgen aktiv sein.

Normalerweise schätzt er seine Ruhe und kontrollierte Isolation, mit Menschen interagiert er eher zurückhaltend. Er braucht lange Zeit um sich an neue Menschen zu gewöhnen und sich ihnen zu nähern. Sobald er jedoch ein anderes Lebewesen in sein großes Herz geschlossen hat, lässt er es praktisch nicht mehr gehen und ist überaus loyal, hilfsbereit und sozial.

Ernährung Bearbeiten

Der Felibär ist ein Allesfresser, der aber üblicherweise tierische Nahrung bevorzugt. Er ist ein sehr spezialisierter Jäger, der in seinem Jagdrevier, der heimischen Küche, unangefochten an der Spitze der Nahrungskette steht. Sein Speiseplan beinhaltet unter anderem: Pizza, Lasagne, Spaghetti, Chili con carne, Chicken Masala, Käsebrot, Sandwich, Bacon und Eier.

Darüber hinaus jagt er oftmals kleinere, weniger wehrhafte Nahrungsmittel wie Kekse, Kuchenstücke, Tortillachips (bevorzugt mit Käsedeip), Marzipan und Schokolade.

Seinen Wasserhaushalt deckt er größtenteils über Kaffee und Schwarzen Tee.

Fortpflanzung Bearbeiten

Da bisher nur ein einziges Exemplar des Felibären von der wissenschaftlichen Welt bestätigt wurde, gibt es keine gesicherten Informationen zur Fortpflanzung.

Lebenserwartung und natürliche Bedrohungen Bearbeiten

Zur Lebenserwartung des Felibären ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt.

Seine natürliche Bedrohungen jedoch sind gut dokumentiert. Emotionale Unsicherheit, Ängste vor dem Verlassen werden, Einsamkeit, Minderwertigkeitskomplexe, extremer Selbsthass und -ekel, fehlendes Selbstwertgefühl, psychische und emotionale Instabilität, sporadische Wutausbrüche, ein Übermaß an neuen Erfahrungen und Menschen, fehlende soziale Interaktion, Paranoia und das Fehlen einer Partnerschaft machen dem Felibären häufig zu schaffen und sind eine große Bedrohung für sein Wohlergehen.